Es ist was es ist
Startseite ] Zurück ] Deutschland ] Österreich ] Von Bis nach Seit ] Reich der Steine ] Warngedichte ] Überlegungen ] und Vietnam und ] Anfechtungen ] [ Es ist was es ist ] Die Freiheit den Mund aufzumachen ] Über kurz oder lang ]

 

 

Startseite
Zurück

 

 

Enthaltene Gedichte:

I

Eine Kleinigkeit (für Catherine)
Schmutzkonkurrenz am Morgen (für Catherine)
Nach dem Erwachen
Vielleicht
Eine Art Liebesgedicht
Antwort auf einen Brief
Weitere Antwort auf einen Brief
Topologik
Die Liebe und wir
Fragen und Antworten
Reden
Rückfahrt nach Bremen
In Gedanken
Nur nicht
Aber
Zum Beispiel
In einem anderen Land
Erotik
Erwartung
Zwischenspiel
Fester Vorsatz
Ungeplant
Verantwortungslos
Kein Stillleben [1]
Was?
Dich
Das richtige Wort
Luftpostbrief
An eine Nervensäge
Gegengewicht
Freiraum
Erschwerung
Realitätsprinzip
Was es ist
Liebe? (in memoriam Hans Arp)

II

Denn
Die Letzten werden die Ersten sein
Dankesschuld (50 Jahre nach der Machteinsetzung Hitlers)
Gespräch mit einem Überlebenden
Sterbeleben
Sühne
Verhalten
Karl Marx 1983
Wortklage
Parteinahme
Der einzige Ausweg
Lebensaufgabe
Bericht von den Zunahetretern
Dialog in hundert Jahren mit Fußnote [2]

 

III

Zukunft? (In Hiroshima und Nagasaki schmolz der Straßenstaub stellenweise zu einer glasigen Masse)
Eine Stunde
Vom Sparen [3]
Ausgleichende Gerechtigkeit
Entenende
Deutsches Herbstsonett
Regelbestätigungen
Das Ärgernis
Deutsche Worte vom Meer (für Christoph Heubner)
Diagnose
Die Bulldozer [4]
Was der Wald sah ("und ich begehre / nicht Schuld daran zu seyn!" Matthias Claudius)
Aber vielleicht
Die Feinde
Ca ira? (für Peter Weiss)
Zuspruch
Es gab Menschen
Eigene Beobachtung

IV

Macht der Dichtung
Kleine Nachtwache
Der Vorwurf
Gedichte lesen
Mißverständnis zweier Surrealisten (für Katja Hajek)
Fabeln
Mitmenschen
Die Einschränkung
Ich
Ei ei
Es dämmert
Nacht in London
Die Bezeichnungen (für Hans Schmeier und andere)
Kinder und Linke
Altersschwäche?
Alter
Abschied
Zu guter Letzt
Grabinschrift
Kinderreim im Dunkeln
Homeros Eros

 

 

[1] Zum Titel: Die deutsche Rechtschreibung gegen dreifaches l scheint mir in solchen Fällen falsch. - E.F.
[2] Fußnote von Erich Fried: Tiere waren sagenhafte Fabelwesen, ähnlich wie Zwerge, Spinnen, Menschenfresser, Faschunisten und Umweltschützen. Nach allen sogenannten "Beschreibungen" wären "Tiere" auch so unpraktisch, dasz der Computer schon deshalb nie die Erlaubnis zu ihrer Herstellung gegeben hätte. Der blosze Phantasiecharakter derartiger "Lebewesen" geht schon daraus hervor, dasz einige von ihnen mehrere Leben (!) gehabt haben sollen, zum Beispiel die berühmte "Katze" (siehe dieselbe!) bis zu neun Leben.
[3] Fußnote von Erich Fried: Seit Veröffentlichung der Gedichte "Eine Stunde" und "Vom Sparen" sind die Sparmaßnahmen, die Rüstungsausgaben und der Hunger größer geworden.
[4] Deir Yassins Bewohner wurden 1948 von Begins Freischärlern ermordet (über 250 Tote, meist Frauen, Kinder, alte Männer); Sapra und Shatila waren die zwei in Beirut durch ein Massaker vernichteten palästinensischen Flüchtlingslager.